Gästebuch

Kommentare: 13
  • #13

    Conny Brizza (Dienstag, 16 Januar 2018 20:32)

    Shalom Erev tov
    durch eine liebe Freundin, bin ich auf Ihr Ferienhaus gestossen. Es ist ja umwerfend, diesen Blick. Ich werde in Israel mit einem Ehepaar und deren Tochter sein. Der Ehemann ist blind und er kommt das erste Mal nach Israel. Seine Leidenschaft ist die Musik, und das ist auch ein Teil von der Reise. Wir sind am See Genezareth vom 24. bis 26. April. Wäre da das Haus frei? Wir sind 4 Personen, insgesamt.
    Mit ganz lieben Grüssen aus Zürich
    Conny

  • #12

    Eamon Kelly (Mittwoch, 11 Mai 2016 17:06)

    Glueck auf

  • #11

    Hermann Gässler (Freitag, 06 Februar 2015 21:28)

    Wir sind vom 8.5. - 16.5. in Israel. Meine Frau und Ich würden gerne 2 Tage bei Ihnen 2x bei Ihnen in einem separten Zimmer übernachten. Wann wäre das möglich? Wie sind die Bedingungen?

  • #10

    Stefan Schroth (Montag, 26 Januar 2015 18:01)

    Lieber Wilfried
    Liebe Inge
    Jetzt geht die Seite wieder!!
    Wir freuen uns schon auf Israel und auf Euch!
    Shalom, Stefan

  • #9

    Margot Kessler (Dienstag, 10 Juni 2014 18:53)

    Hallo Herr Schroth,
    unbekannterweise herzliche Grüße aus Schotten.
    Wir haben uns in Ihrem Haus sehr wohl gefühlt und die Tage genossen. Morgens beim Frühstück auf der Terrasse zu sitzen und auf den See Genezareth zu schauen: ein einmaliges Erlebnis!
    Ich denke gern an die schönen Tage zurück. Vielleicht darf ich einmal wieder in Ihrem schönen Haus wohnen?
    Liebe Grüße
    Margot Kessler

  • #8

    Uli (Dienstag, 28 Januar 2014 19:00)

    Wow, Wilfried, ich bin begeistert:) tolle Ferienwohnung und soooo schön gelegen. Da würd ich euch am Liebsten gleich besuchen.... Viele Grüße vom Bodensee:)

  • #7

    Waldemar Grab (Dienstag, 09 Juli 2013 19:55)

    Großartig! Ich bin dabei! Ein neues Buch schreiben - eine neue CD vorbereiten - eine Predigtreihe ... - Euer Haus ist wunderbar dafür geeignet. Schreib mich doch bitte mal an, wg. der Verfügbarkeiten! wgrab@musikevangelist.de
    Herzlichen Glückwunsch! Waldemar und Margit

  • #6

    Peter Jacksteit (Dienstag, 29 Januar 2013 12:39)

    Liebe Inge, lieber Wilfried,
    eure Homepage gefällt mir sehr gut. Das Haus liegt ja wunderschön Da bekommt man richtig Lust, dort einmal Urlaub zu machen.
    Euch beiden wünsche ich eine schöne Zeit jetzt in Israel.
    Gruß Peter

  • #5

    Mirjam Hirschler (Sonntag, 20 Januar 2013 21:10)

    Hi Inge und Wilfried, das scheint ein super Haus zu sein! Viele Grüße

  • #4

    Heike Werner (Schroth) (Mittwoch, 09 Januar 2013 01:16)

    Hallo Onkel Wilfried
    Super Haus! Da wuerden wir Dich gerne besuchen.

  • #3

    Walter Schroth (Dienstag, 08 Januar 2013 15:26)

    respekt, respekt, gefällt uns sehr !

  • #2

    Andi (Samstag, 29 Dezember 2012 20:15)

    Super Seite Wilfried. Es ist wirklich beeindruckend, was Du aus dem Haus gemacht hast!;)

  • #1

    Schroth (Samstag, 29 Dezember 2012 19:50)

    schönes Haus

Kommentare: 10
  • #10

    Jörg Swoboda (Samstag, 28 November 2015 09:32)

    Lieber Wilfried,
    Du hast Dich in Deiner handwerklichen Arbeit unterbrechen lassen und hast unserer ethos-Reisegruppe unter Leitung von Caro und Alexander Schick bereitwillig die Ausgrabungsstätte des biblischen Magdala erklärt. Nochmals Dank dafür und für Deine Reaktion auf mein neues Israel-Lied, das ich Dir kurz danach als MP3 zugesandt hatte.
    Liebe Grüße von der Deutschen Evangelistenkonferenz in Rehe/Westerwald!
    Jörg

  • #9

    Margot Kessler (Dienstag, 10 Juni 2014 18:53)

    Hallo Herr Schroth,
    unbekannterweise herzliche Grüße aus Schotten.
    Wir haben uns in Ihrem Haus sehr wohl gefühlt und die Tage genossen. Morgens beim Frühstück auf der Terrasse zu sitzen und auf den See Genezareth zu schauen: ein einmaliges Erlebnis!
    Ich denke gern an die schönen Tage zurück. Vielleicht darf ich einmal wieder in Ihrem schönen Haus wohnen?
    Liebe Grüße
    Margot Kessler

  • #8

    Uli (Dienstag, 28 Januar 2014 19:00)

    Wow, Wilfried, ich bin begeistert:) tolle Ferienwohnung und soooo schön gelegen. Da würd ich euch am Liebsten gleich besuchen.... Viele Grüße vom Bodensee:)

  • #7

    Waldemar Grab (Dienstag, 09 Juli 2013 19:55)

    Großartig! Ich bin dabei! Ein neues Buch schreiben - eine neue CD vorbereiten - eine Predigtreihe ... - Euer Haus ist wunderbar dafür geeignet. Schreib mich doch bitte mal an, wg. der Verfügbarkeiten! wgrab@musikevangelist.de
    Herzlichen Glückwunsch! Waldemar und Margit

  • #6

    Peter Jacksteit (Dienstag, 29 Januar 2013 12:39)

    Liebe Inge, lieber Wilfried,
    eure Homepage gefällt mir sehr gut. Das Haus liegt ja wunderschön Da bekommt man richtig Lust, dort einmal Urlaub zu machen.
    Euch beiden wünsche ich eine schöne Zeit jetzt in Israel.
    Gruß Peter

  • #5

    Mirjam Hirschler (Sonntag, 20 Januar 2013 21:10)

    Hi Inge und Wilfried, das scheint ein super Haus zu sein! Viele Grüße

  • #4

    Heike Werner (Schroth) (Mittwoch, 09 Januar 2013 01:16)

    Hallo Onkel Wilfried
    Super Haus! Da wuerden wir Dich gerne besuchen.

  • #3

    Walter Schroth (Dienstag, 08 Januar 2013 15:26)

    respekt, respekt, gefällt uns sehr !

  • #2

    Andi (Samstag, 29 Dezember 2012 20:15)

    Super Seite Wilfried. Es ist wirklich beeindruckend, was Du aus dem Haus gemacht hast!;)

  • #1

    Schroth (Samstag, 29 Dezember 2012 19:50)

    schönes Haus

Informationen

Caesarea

Caesarea ist eine Stadt der Vergangenheit und der Zukunft, eine Stadt, in der alt und neu schroffe Gegensätze bilden. Dem modernen Caesarea mit seinen mondänen Villen stehen Überreste imposanter antiker Architektur gegenüber. Und während sich die oberen Zehntausend auf ausufernden Rasenflächen im neuen Viertel dem Golfspiel widmen, werden im großen alten Hippodrom, der zum Nationalpark von Caesarea gehört, antike Pferderennen nachgestellt. Die teilweise guterhaltenen Reste der prachtvollen antiken Bauwerke des alten Caesarea, erbaut von Herodes dem Großen, ziehen zahlreiche Besucher an.
Der archäologische Garten von Caesarea, einer der eindrücklichsten seiner Art in Israel, ist stummer Zeuge der vielen Stationen, die die Stadt am Mittelmeer seit dem 3. Jahrhundert vor unserer Zeitrechnung durchlaufen hat. Auf rund 50 Hektar stehen dicht nebeneinander antike Ruinen von der hellenistischen Zeit (3. Jhd. v.u.Z.) bis zur Kreuzfahrerepoche. Caesarea, zu Ehren des römischen Kaisers Augustus angelegt und nach ihm benannt, diente damals als wichtiger Hafen und war in den meisten Epochen Hauptstadt Palästinas. Zu den Bauwerken des Herodes in Caesarea gehörte ein riesiger Hafen, Vergnügungsstätten, Bäder und Tempel. In der byzantinischen Epoche war die Stadt ein wichtiges Zentrum des Christentums. Die Kirchenväter Origanus und Eusebius sollen dort gelebt haben, und nach christlicher Überlieferung, fand dort die erste Taufe eines Heiden, des römischen Hauptmanns Cornelius, statt. Unter den Kreuzfahrern wurde die Stadt stark befestigt. Mit der mamelukkischen Eroberung im 13. Jahrhundert ging die Blüte Caesareas dann jedoch zu Ende.
Ein Rundgang im archäologischen Park von Caesarea ist wie eine Zeitreise, auf der man erleben und erfühlen kann, wie die Bewohner hier vor mehreren Jahrtausenden gelebt haben, verbunden mit Unterhaltungsmöglichkeiten der heutigen Zeit. Im großen römischen Theater finden Musik- und Theaterdarbietungen statt. Man kann aber auch einfach auf den Stadtmauern mit ihren Türmen entlang gehen, die Überreste der Palastanlagen und der verschiedenen Tempel bestaunen, Pferderennen im Hippodrom mitverfolgen, den alten Hafen und den kleinen Künstlerhof besuchen sowie die 3D-Multimediaschau über die Geschichte von Caesarea anschauen. Am alten Hafen finden das ganze Jahr über diverse Festivals mit verschiedensten Betätigungsmöglichkeiten für ein breites Publikum statt, darunter Rätselquiz,
Rangerparcours, Wettschießen, Paintball, Schatzsuche etc.
Man kann auch den schönen Strand genießen, und Tauchfreunden werden die antiken Relikte im archäologischen Meeresgarten in und um den Hafen zu schätzen wissen. Um die antiken Relikte herum finden sich zudem mehrere Kaffeehäuser und Restaurants, romantische Ecken, ein bezaubernder Strand sowie, in einiger Entfernung, die gut erhaltenen Überreste eines ursprünglich 9 Kilometer langen römischen Aquädukts, das die antike Stadt mit Wasser versorgte. Direkt neben dem archäologischen Park liegt die moderne prosperierende Gemeinde Caesarea, in der mehrere luxuriöse Hotels, eine Spa-Anlage und ein Golfplatz sowie das Ralli-Kunstmuseum angesiedelt sind. Besonders sehenswert im neuen Teil von Caesarea sind die Ausgrabungen einer antiken Villa aus der byzantinischen Epoche mit gut erhaltenen Mosaikfußböden („Vögelmosaik“) sowie ein Tisch mit seltener Glasmosaik und Goldeinlagen.

Bibelstellen zum Ort

Ausgießung der sieben Zornschalen

Offenbarung 16,14-21
14 denn es sind Geister von Dämonen, die Zeichen tun, die ausziehen zu den Königen des ganzen Erdkreises, sie zu versammeln zu dem Krieg des großen Tages Gottes, des Allmächtigen.
15 - Siehe, ich komme wie ein Dieb. Glückselig, der wacht und seine Kleider bewahrt, damit er nicht nackt umhergehe und man nicht seine Schande sehe! -
16 Und er versammelte sie an den Ort, der auf Hebräisch Harmagedon heißt.
17 Und der siebente goss seine Schale aus in die Luft; und es kam eine laute Stimme aus dem Tempel vom Thron her, die sprach: Es ist geschehen.
18 Und es geschahen Blitze und Stimmen und Donner; und ein großes Erdbeben geschah, desgleichen nicht geschehen ist, seitdem ein Mensch auf der Erde war, ein so gewaltiges, so großes Erdbeben.
19 Und die große Stadt wurde in drei Teile gespalten, und die Städte der Nationen fielen, und der großen Stadt Babylon wurde vor Gott gedacht, ihr den Kelch des Weines des Grimmes seines Zornes zu geben.
20 Und jede Insel verschwand, und Berge wurden nicht gefunden.
21 Und ein großer Hagel, wie zentnerschwer, fällt aus dem Himmel auf die Menschen nieder; und die Menschen lästerten Gott wegen der Plage des Hagels, denn seine Plage ist sehr groß.